Konfirmation 2017

Die Namen v.l.:

Melina Luckow, Tillmann Staupe, Victoria Tyrchan, Luca Kottwitz, Sophia Kühne, Julian Speer, Elisa Hagemann, Pfrn. Alke Witte

Eine herzliche Gratulation auch von Seiten des Gemeindekirchenrates. Es war ein sehr schöner und lebendiger Gottesdienst. Dieser Jahrgang wird uns in sehr guter Erinnerung bleiben und wir freuen uns auf ein baldiges Wiedersehen.

GKR Borgsdorf-Pinnow

Gemeindekirchenratswahl 2016

GKR-Wahl 2016

Es ist unglaublich wie die Zeit vergeht. Wer hat das noch nicht gedacht?

Kaum hat der Gemeindekirchenrat nach der Wahl mit seiner Arbeit begonnen, schon gibt es wieder Wahlen. Am 27. November diesen Jahres wird ein Teil des GKR neu gewählt. Wir haben uns für diesen Wahlmodus entschieden, um die Amtszeit für den Einzelnen nicht zu lang werden zu lassen und eine gewisse Kontinuität zu gewährleisten.

Heute sind Sie / seid Ihr als Gemeindeglieder aufgerufen sich für eine Kandidatur zu melden bzw. jemanden vorzuschlagen. Es haben sich auch schon einige bereiterklärt für die Wahl zu kandidieren. An dieser Stelle allen ein herzliches Dankeschön dafür.

Die Frist zur Meldung von Kandidaten endet am Montag, der 12. September 2016.

Die Wahl wird traditionell im Gemeindesaal der Kirche Borgsdorf stattfinden. Die anschließende Auszählung ist öffentlich. Das Wahllokal ist am 27. November ab 9.30 Uhr geöffnet, während des Gottesdienstes ist es geschlossen und anschließend ist die Stimmabgabe noch bis 15.30 Uhr möglich. Sie können über das Kirchenbüro auch eine Briefwahl beantragen. Der GKR hat die Anzahl der Mitglieder für diese Wahl auf sieben erhöht. Somit sind vier Plätze bei dieser Wahl neu zu besetzen.

Dr. Frank Blum

Familiengottesdienst zum Schuljahresanfang

FAMILIENGOTTESDIENST ZUM SCHULJAHRESBEGINN LEICHT WIE EIN SCHMETTERLING

Sonntag, den 11. September 11 Uhr in der Ev. Kirche Borgsdorf

Der Schmetterling steht für Unbeschwertheit, für das Leichte im Leben, für die Entdeckerseele.

Zuspruch, Schmetterling, Gottvertrauen – in diesem Dreiklang wollen wir die Kinder auf ihrem Weg begleiten. Auf dieser Grundlage können sich Kinder wunderbar entfalten.

Als Kirchengemeinde wollen wir gemeinsam ins neue Schuljahr starten. Dazu sind alle herzlich eingeladen, um miteinander zu feiern.

Im Anschluss an den Gottesdienst laden wir zum Kirchenkaffee ein, bei dem jede noch offene Fragen gestellt oder einfach „nur geplauscht“ werden kann.

An dieser Stelle schon einmal einen gesegneten Schulstart wünscht

Annegret Ortelt

NEUE TÜREN ÖFFNEN SICH

Familiengottesdienst zum
Schulanfang am Sonntag, dem
6. September um 14 Uhr in der evangelischen  Kirche Borgsdorf

und herzlich willkommen – die Türen sind weit geöffnet.

Gemeinsam wollen wir ins neue Schuljahr starten und alle dürfen mitfeiern.

Im Anschluss laden wir zum Kirchenkaffee ein, bei dem jede noch offene Fragen gestellt oder einfach „nur geplauscht“ werden kann. An dieser Stelle schon einmal einen gesegneten Schulstart wünscht

Annegret Ortelt

Schulanfangsgottesdienst

Fotos Annegret Ortelt

Rückblick: Pflanzen-Gottesdienst

Am 14. Juni fand unser dritter Pflanzen-Gottesdienst auf dem Parkplatz von Kölle statt. Wie auch in den letzten Jahren wirkten die Kirchenchöre von Borgsdorf und Bergfelde/Schönfließ mit, außerdem der Posauenenchor und der Band. „Wachstum“, das war das Thema dieses Gottesdienstes, den wir dieses Mal ohne Kölle-Sonnenschirme, aber bei gutem Wetter feiern konnten.

Pflanzengottestdienst bei Kölle

Willkommen-Initiative

Die Kirchengemeinde Borgsdorf-Pinnow ist als Teil der ganzen Gesellschaft in Borgsdorf auch Mitten in der Gesellschaft. In der letzten Woche haben wir von den Plänen in unsere unmittelbaren Nachbarschaft gehört. Da es viele offene Fragen gibt und wir gerne auch unmittelbar vor Ort helfen möchten, bieten wir auf unserer Homepage nicht nur Informationen an, sondern möchten auch positive Entwicklungen im Bezug auf die Unterbringung von Flüchtlingen unterstützen.

Nach der öffentlichen Sitzung im Hauptausschuss der Stadtversammlung von Hohen Neuendorf am 14. Juli wird es in der alten Turnhalle an der Grundschule Borgsdorf eine weitere Informationsveranstaltung geben:

Willkommeninitiative Borgsdorf

Am 2. September fand in der Kirche Borgsdorf das erste Treffen der Willkommeninitiative Borgsdorf statt. Es waren deutlich mehr als 200 Personen anwe- send. In der offenen Atmosphäre konnte jeder seine Ideen und konkreten Vor- schläge einbringen. Einige Beispiele: Ehrenamtliche Deutschkurse, Willkom- mensfest organisieren, Gartenmitnutzung, Infoveranstaltungen, Fahrradwerk- statt, Spaziergänge, um Borgsdorf, Hohen Neuendorf etc. kennenzulernen Wer mehr Informationen haben oder mitmachen möchte, wende sich unter: willkommen-in-borgsdorf@gmx.de an die Initiative oder an den GKR. Weiterre Informationen findet man auf der Webseite der Initiative (siehe unten).

Am 17. September wurden vom Landkreises OHV die konkreten Baupläne vorgestellt. Es werden zwei Häuser gebaut mit je 120 Plätzen. Der Bezug soll im April 2016 erfolgen.

Dr. Frank Blum

Informationsveranstaltung,

zu der die Stadtverordneten-Fraktionsvorsitzenden von CDU (Steffen Apelt), SPD (Josef Andrle) und BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN (Thomas von Gizycki) jetzt einladen, wird am Donnerstag, 16. Juli um 19.00 Uhr in der alten Turnhalle auf dem Borgsdorfer Schulcampus stattfinden.
Eingeladen sind Borgsdorferinnen und Borgsdorfer. Es ist geplant, einführend aus der Hauptausschusssitzung vom 14. Juli zu berichten. Ein Referent der Konrad-Adenauer-Stiftung wird über Flüchtlinge und die Flüchtlingssituation referieren und Pfarrer Bernhard Fricke (aus Borgsdorf) wird einige an Fachinformationen vermitteln.

 

WILLKOMMEN IN BORGSDORF

Über die Zeitungen haben wir erfahren, dass im Frühjahr 2016 Flüchtlinge nach Borgsdorf kommen. In der Margaritenstraße soll eine Einrichtung für ca. 240 Menschen entstehen. Auch wenn es Kritik an der Größe der Einrichtung gibt:

Wir wollen die nach Hohen Neuendorf verteilten Flüchtlinge aufnehmen, wie es viele andere Orte schon vor uns getan haben.

Die Stadt Hohen Neuendorf bietet im Hauptausschuss am 14. Juli 2015 ab 18.30 Uhr im Rathaussaal die Möglichkeit sich zu informieren. Auch für Borgsdorferinnen und Borgsdorfer soll es noch eine Informationsveranstaltung geben.

Als Bürgerinnen und Bürger von Borgsdorf laden wir ein, gemeinsam über ein Willkommen für die Flüchtlinge nachzudenken. Dieses Treffen wird am 2. September um 19:30 Uhr im Gemeinderaum der ev. Kirche, Bahnhofstraße 32 (Eingang Dornbuschweg) in Borgsdorf stattfinden.

Weltweit gibt es 60 Millionen Flüchtlinge. Nur wenige schaffen es nach Europa. 14.500 Flüchtlinge kommen in diesem Jahr nach Brandenburg. Einige auch nach Hohen Neuendorf. Niemand hat sein Land freiwillig verlassen und sich auf den langen, beschwerlichen und oft auch tödlichen Weg gemacht. Viele der Ankommenden sind an Leib und Seele verletzt. Sie bitten um ein sicheres und friedliches Leben. Sie wollen ankommen. Dabei wollen wir ihnen helfen, egal ob sie lange bleiben und sich integrieren können, oder ob sie nach kurzer Zeit unser Land wieder verlassen müssen.

Die Verwaltung des Landkreises ist für die Unterbringung und die Versorgung verantwortlich. Wir als Zivilgesellschaft sind für weitere Unterstützung und Kontakte verantwortlich. Darüber wollen wir am 2. September sprechen.

Wenn Sie weiter informiert werden wollen, können Sie sich gerne an folgende E-Mail-Adresse wenden: willkommen-in-borgsdorf@gmx.de

Borgsdorf, 8.7.2915 Susanne Mosch, Bernhard Fricke

 

Weitergehende Informationen:

Willkommen in Borgsdorf

Landkreis Oberhavel

Stadt Hohen Neuendorf 25. Juni 2015

Stadt Hohen Neuendorf, Sitzung Hauptausschuss

Konfirmandenfreizeit

Vom 13.-15.März fuhren 27 Konfirmanden/innen nach Wittenberg. Es ging los mit einem Spieleabend und einer Nachwanderung durch Wittenberg. Wir waren auf Luthers Spuren unterwegs, indem wir am nächsten Tag seine Wohnräume im ehemaligen Augustinerkloster besichtigen. Mit Fragebögen ausgestattet mussten die Konfirmanden/innen die historische Luther-Kanzel, die berühmte 10-Gebote Tafel von Lucas Cranach und andere Highlights der Ausstellungsstücke suchen. Nachmittags hatten wir in Kleingruppen Bibelarbeiten zu den Seligpreisungen, dem Gleichnis von Pharisäer und Zöllner und dem „Sorglosigkeits-Text“ der Bergpredigt. Abends schauten wir einen Film über Luther und die wichtigsten reformatorischen Ereignisse. Der Sonntag endete dann mit einem Gottesdienstbesuch in der Stadtkirche. Nach dem Mittagessen fuhren wir wieder nach Hause. Hier ein paar Rückmeldungen der Konfirmanden/innen: auf die Frage: Was war besonders gut für dich? •„Das Frühstück, die Tischtennisplatte, •die Spiele und das Singen, •die Ausflüge und das Singen und Spielen, •Aktivität, •W-LAN, die •Unterkunft, •Futtern, als Team zu sein/Teamarbeit, es war alles ganz lustig“. Für die nächste Konfi-Fahrt empfahl ein Konfirmand: •“vielleicht mal eine Hotelunterkunft aussuchen.“

Ein herzlicher Dank an das Begleit-Team Gemeindepädagoge Benjamin Liedtke, der für den für den kurzfristig verhinderten Dirk Kroll eingesprungen ist, Jason Witte und an Bea und Torsten Lindner, die durch ihr Mitkommen und das Anmieten einer zusätzlichen Ferienwohnung allen Konfirmanden/innen die Teilnahme ermöglicht haben.

A. Witte

WGT-Workshoptag

Bahamian feeling

hatten wir am Sonntag d. 22. Februar ab 14 Uhr im Gemeindehaus Birkenwerder erlebt. Die Kinder, Jugendlichen und die reife Generation aus den ev. und kath. Gemeinden Borgsdorf und Birkenwerder haben sich zusammen getan – haben musiziert, in der Küche die leckersten Gerichte kreiert, gebastelt, ein Anspiel eingeübt, sich aber auch mit typisch bahamaischen Problemen beschäftigt und ab 17 Uhr alles zum Besten gegeben.

Der krönende Abschluss war wie immer das reichhaltige und leckere Buffet. Ohne eine motivierte WGT-Workshop-Crew und das zahlreiche Interesse nutzen die besten Ideen und Vorbereitungen nichts. Ganz herzlichen Dank für alle Unterstützung.

Annegret Ortelt

Diamantene und goldene Konfirmation

In unserer Borgsdorfer Kirche, Bahnhofstr. 32 wird am Sonntag, dem 13. September 2015 um 11 Uhr mit den Konfirmanden von vor 60 und vor 50 Jahren ein Gottesdienst gefeiert.

Wer 1954 + 1955 und 1964 + 1965 hier oder an einem anderen Ort konfirmiert wurde, ist herzlich eingeladen, das Jubiläum gemeinsam mit der Gemeinde zu feiern.

Anmeldung bitte bei: Frau Pfarrerin Witte Tel. 030 / 89629071 oder Frau Rosinsky Tel. 03303 / 501188 oder schriftlich an obige Adresse.

B. Rosinsky